Die besten Orte zum Wasserfall- und Gumpen-Baden im Tessin in der Schweiz

ANZEIGE

Lange mussten wir warten, aber endlich ist der Sommer in der Schweiz angekommen und wir sehnen uns nach endlosen Sommertagen mit Freunden, nach einem Picknick in der Wiese, nach einem Gläschen Wein zum Sonnenuntergang und vor allem nach einem: einer erfrischenden Abkühlung – am liebsten irgendwo in der Natur. Und wie wäre diese in einer spektakulären Kulisse, wie einem einem tosenden Wasserfall mit Blick auf ein atemberaubendes Bergpanorama und glasklarem Wasser? Solche wilden Badeplätze gibt es in der Schweiz Unzählige – wahrlich ein Paradies aus Seen, Flüssen, Gumpen und Wasserfällen. Naturliebhaber und Wildbader kommen in der Schweiz voll auf ihre Kosten.

In diesem Blogbeitrag habe ich euch die besten & ungewöhnlichsten Orte in der Schweiz zum Wasserfall- und Gumpen-Baden zusammengestellt. Am besten plant man einen 1-wöchigen Roadtrip durch die wunderschöne Region Tessin und kann so alle Orte im Rahmen einer gemütlichen Tour abfahren. Und die ein oder andere Wanderung in der Nähe der Badeorte, habe ich euch ebenso mit aufgenommen.

Ich selbst war mit einem VW California Bus von den CamperBoys unterwegs. Den Bus habe ich in Freising bei München gemietet und bin von dort aus in die Schweiz gefahren. So hat man ein Auto und eine Schlafmöglichkeit in einem und ist völlig flexibel. Zudem hat ein VW Bus eine angenehme Größe für die engen Passstraßen und kurvigen Bergdörfer in der Schweiz und ist auf jeden Fall einem Wohnmobil vorzuziehen. Mehr Infos über meine Erfahrung mit dem VW Bus der CamperBoys und einen Rabattcode für eure erste Buchung findet ihr am Ende des Artikels.


Inhalt dieses Artikels: 

Wo kann man in der Schweiz am besten in Wasserfällen baden? 
Die besten Wasserfall- und Gumpenbadeorte im Tessin in der Schweiz:

  1. Piumogna-Wasserfall in Faido
  2. Naturpools in Lavertezzo
  3. Pools & Wasserfälle der Maggia in Ponte Brolla
  4. Wasserfall von Santa Petronilla
  5. Pozzon Wasserfall in Osogna

Wann ist die beste Zeit zum Wasserfallbaden in der Schweiz?
Kann man im Kanton Tessin in der Schweiz Wildcampen?
Mit dem VW California Bus unterwegs in der Schweiz


Disclaimer:

Baden in Wasserfällen, Gumpen und Flüssen birgt immer ein gewisses Risiko und erfolgt auf eigene Gefahr. Wasserfälle und Gumpen können lebensbedrohliche Unterströmungen aufweisen. Die Tiefe von Gumpen sollte vor dem Baden immer überprüft werden. Es sollte nur sehr guten Schwimmern vorbehalten sein. Zudem sind die tatsächlichen Bedingungen stets vor Ort zu prüfen, bevor man sich für ein Bad in Wasserfällen, Gumpen oder Flüssen entscheidet. Während der Schneeschmelze, nach mehreren Regentag und bei Hochwasser sollte nicht gebadet werden.


Wo kann man in der Schweiz am besten in Wasserfällen baden?

Die beste Region zum Wasserfall- und Gumpenbaden in der Schweiz ist das Kanton Tessin im italienischsprachigen Teil im Süden des Landes. Neben tollen Naturbadeorten hat hier typisches, italienisches Flair Einzug gefunden und auf der Fahrt durch die kleinen, kurvigen Bergdörfer passiert man urige Pizzerien, Vorgarten-Weinberge und Gelaterias mit hausgemachten Eis – Urlaubsfeeling pur!

Die besten Wasserfall- und Gumpenbadeorte im Tessin in der Schweiz:

1) Baden im Piumogna-Wasserfall in Faido – einer der spektakulärsten Wasserfälle im Tessin, Schweiz

Wasserfall baden Schweiz - Piumogna-Wasserfall

Wasserfall baden Schweiz - Piumogna-Wasserfall

Wasserfall baden Schweiz - Piumogna-Wasserfall

Der Piumogna-Wasserfall ist ein Wasserfall, wie er im Buche steht: perfekt ergießt er sich aus dem Berg in ein makellos geformtes Becken. Das Wasser ist so klar wie Kristall und so türkis wie die Karibik. Aus 43 Metern Höhe schießt er in mehreren Kaskaden fast mitten in den Ort von Faido. Und dann fließt er ganz unscheinbar weiter als kleiner Wildbach durch den Ortskern.

An heißen Sommertagen oder nach einer schweißtreibenden Wanderung ist ein kurzer Sprung in die Gumpe genau das Richtige. Wem das Becken zum Baden zu kalt ist, der kann sich auch nur die Füße erfrischen oder im Auslauf des Piumogna-Wasserfalls im Wildbach plantschen.

Direkt am Wasserfall steht auch eine großzügige Wiese mit diversen Sitzgelegenheiten und Brotzeitstationen bereit und sogar einen weitläufigen, schattiger Spielplatz wartet darauf von den Kleinen entdeckt zu werden.

Am besten kombiniert man das Baden am Piomogna-Wasserfall mit einer kleinen Wanderung und als Belohnung ist die wohl verdiente Abkühlung umso erfrischender. Man kann zum Beispiel in Faido am Bahnhof starten und der Via Stazione folgen. Nach ca. 400 m hält man sich rechts und überquert die Bundesstraße und den Fluss Ticino. Nun folgt man weiter dem Weg entlang des Flusses und erreicht bald den spektakulären Wasserfall.

Weitere Wander- und Bergwanderouten in der Nähe des Wasserfalls findet ihr hier: https://www.bergwelten.com/t/w/26528

Besonderer Tipp für nach dem Baden im Piumogna-Wasserfall:

Man kann auch das obere Becken des Piumogna-Wasserfalls erkunden, hier ist baden aber nicht möglich. Dazu muss man die Luftseilbahn Faido – Pianasel, die sich hinter dem Spielplatz an der unteren Kaskade des Wasserfalls befindet, zur Bergstation nehmen und von dort aus nochmal ca. 3 km weiter zur oberen Kaskade wandern (den Schildern Richtung „Piumogna“ folgen).

2) Baden in den einmaligen Naturpools in Lavertezzo, Tessin, Schweiz

Baden Lavertezzo

Baden Lavertezzo

Baden Lavertezzo

Im kleinen, charmanten Bergdorf Lavertezzo hat sich eine einmalige Badelandschaft gebildet. Der kleine Fluss Verzasca schlängelt sich mal gemächlich, mal tosend mitten durch den Ort und hat über die Jahre einmalige Felsformationen, große und kleine Becken und Schwimmkanäle in das Flussbett gewaschen. Die kleine Kapelle, die fast malerisch am Fluss gebaut wurde, und die kleinen traditionellen Steinhäuser runden das Bild ab und machen Lavertezzo zu einer ganz besonderen Kulisse. 

Baden Lavertezzo

Baden Lavertezzo

Baden Lavertezzo

Schon die Fahrt nach Lavertezzo ist einmalig. Mit dem Lago Maggiore im Rücken, hoch hinauf durch das Verzascatal schlängelt sich eine kleine Strasse zum Ortskern. Parken kann man auf 4 öffentlichen Parkplätzen entlang der Straße.

An einem heißen Sommertag kann man locker den ganzen Nachmittag in Lavertezzo verbringen und baden. Ausgestattet mit einer Brotzeit, kann man sich auf den Felsen niederlassen, ein paar Züge im Hauptbecken schwimmen, oder sich seinen eigenen kleinen Pool suchen. Ein Highlight ist es auch den besonders Mutigen beim Sprung von einem ca. 5 Meter hohen Felsen in das türkise Becken, direkt an der Steinbrücke Ponte dei Salti, zuzuschauen – oder vielleicht sogar selber zu springen?!

Aufgrund dieser spektakulären Flusslandschaft ist Lavertezzo sehr bekannt und beliebt zum Baden und eine fest etablierte Größe unter den spektakulärsten Badeorten in der Schweiz. Deswegen kommt man lieber früh am Vormittag oder früh im Sommer, wenn noch nicht so viele andere Besucher diesen magischen Ort aufsuchen.

Besonderer Tipp für nach dem Baden in Lavertezzo:

Kurz vor dem Ortskern von Lavertezzo befindet sich ein einmaliger Tauchspot, das Amslerbecken. Hier fällt das Flussbett des Verzasca ca. 7 Meter ab und man kann ca. 200 Meter flussaufwärts tauchen und im glasklarem, türkisen Wasser die einzigartigen Granitformationen erkunden.

Für Adrenalin-Junkies könnte auch der höchste Bungee-Jumping Spot in Europa beim Stausse Lago di Vogorno, den man auf dem Weg nach Lavertezzo passiert, interessant sein. Übrigens wurde hier auch ein spektakulärer Stunt der Filmgeschichte gedreht: James Bond’s Sprung von der 220 Meter hohen Staumauer in GoldenEye.

3) Pools & Wasserfälle der Maggia zum Baden in Ponte Brolla, Tessin, Schweiz

Baden in Maggia, Ponte Brolla

Baden in Maggia, Ponte Brolla

Baden in Maggia, Ponte Brolla

Die Badestelle vor der Maggia Schlucht bei Ponte Brolla ist ähnlich wie die Flusslandschaft von Lavertezzo. Auch hier hat sich das Flussbett wundersam in kleine Becken mit kleinen Wasserfällen geformt und bietet unendlichen Plantsch- und Badespass für Groß und Klein.

Der Fluss Maggia entspringt auf 3.300 m dem Gletscher Basodino und bahnt sich von dort seinen Weg bis zum Lago Maggiore. Entlang des Maggiatals gibt es einige Badestellen. Die  spektakulärste ist jedoch bei Ponte Brolla.

Baden in Maggia, Ponte Brolla

Vor oder nach dem Badebesuch lohnt es sich weiter zur Maggia Schlucht zu laufen. Baden hier wäre lebensgefährlich. Aber beeindruckend ist es allemal den reißenden Fluss durch die Schlucht tosen zu sehen.

Seit mehreren Jahren finden in Ponte Brolla die Europameisterschaften im Klippenspringen statt. Immer im Juli stürzen sich die Athleten von über 20 Metern mit atemberaubenden Küren in die Tiefe. Ein tolles Spektakel – und wer ganz viel Glück hat, kann einem der Athleten beim Trainieren an der Maggia zuschauen.

Besonderer Tipp für nach dem Baden in der Maggia:

Läuft man weiter entlang der Maggia (oder fährt) Richtung Avegno, findet man einen Sandstrand mit einer einfachen Beach Bar, die Kibanda Bar – perfekt für ein kühles Bier zum Sonnenuntergang!

4) Baden im Wasserfall von Santa Petronilla – der höchste Wasserfall des Tessins, Schweiz

Baden im Wasserfall von Santa Petronilla

Wasserfall baden schweiz

Wasserfall baden schweiz

Ein weiterer Bilderbuchwasserfall und spektakulärer Ort zum Baden ist der Wasserfall von Santa Petronilla in Biasca bei Riviera. Auf der Alpe del Lago schießt der Bergbach Ri della Froda mit lautem Getose nach unten. Das über Jahrtausende geformte Steinbecken bietet sich für eine Bad, ja sogar für ein paar ausgiebige Schwimmzüge an. Die Felsen um die Gumpe bilden einen fast perfekten Beckenrand, an dem man sich noch eine Weile niederlassen kann, das Naturschauspiel beobachten und die besondere Atmosphäre einsaugen kann.

Den Wasserfall erreicht man am besten durch einen 30-minütigen Fußmarsch vom Zentrum von Biasca. Von dort aus folgt man den Schildern Richtung Wasserfall und steigt dann über den Kreuzweg, der an 14 Kapellen vorbeiführt, hoch zum Wasserfall von Santa Petronilla. Dabei passiert man auch die Petrus und Paulus Kirche, die als das schönste romanische Bauwerk der Schweiz gilt.

Besonderer Tipp für vor dem Baden im Wasserfall von Santa Petronilla:

Nur 40 Minunten vom Wasserfall von Santa Petronilla startet eine ganz besondere Wanderung: vom kleinen Ort Rossa aus, kann man hinauf zum herzförmigen See Lagh Calvaresc wandern – was für ein einmaliges Fotomotiv!

5) Baden im Pozzon Wasserfall in Osogna, Tessin, Schweiz   

Wasserfall baden schweiz - Pozzon Wasserfall

Der letzte, aber nicht weniger spektakuläre Wasserfall in meiner Liste der besten Wasserfälle zu Baden in der Schweiz ist der Pozzon Wasserfall in Osogna. Hier fühlt man sich wie in einer kleinen Oase. Über Jahre hat sich hier im Flussverlauf des Nála eine traumhafte Schlucht mit einem perfekten natürlichen Pool gebildet. Im Sommer nach der Schneeschmelze plätschert der Wasserfall gemächlich die steile Felswand hinunter und neben dem Baden in der Gumpe kann man hier sogar eine Dusche unter dem Wasserfall in Osogna nehmen – ein einmaliges Erlebnis, das Jedem zu empfehlen ist. Bei niedrigem Wasserstand lädt ein Kiesbett am Fuße des Wasserfalls zum Verweilen und Genießen ein.

Wasserfall baden schweiz

Wasserfall baden schweiz

Besonderer Tipp:

Den Abenteurern unter euch, kann ich die Canyoning-Touren durch die Nála-Schlucht ans Herz legen – mit allem was das Herz begehrt, Sprünge in die Tiefe, Abseilen an Steilwänden und natürlich einem atemberaubenden Flussverlauf und einigen weiteren Wasserfällen.

Wann ist die beste Zeit zum Wasserfallbaden in der Schweiz?

Da das Wasser in Wasserfällen ganzjährig stets sehr frisch ist, sind die Sommermonate Juli und August generell die besten Zeiten zum Baden in Wasserfällen und Gumpen in der Schweiz. Dann ist die Schneeschmelze weitestgehend vorbei und die Wasserstände und Strömungen in der Regel geringer.

Kann man im Kanton Tessin in der Schweiz Wildcampen?

Wildcampen ist generell in der Schweiz nicht per Gesetz verboten, sondern wird regional in jedem Kanton anders regelt. Im Kanton Tessin ist es jedoch nicht erlaubt. Es gibt aber diverse Camper-Parkplätze, teilweise sogar mit Toiletten und Strom, sowie Campingplätze.

Meine Erfahrung mit dem VW Bus der CamperBoys in der Schweiz

Mit dem Bulli von den CamperBoys durch die Schweiz hat sich als beste Entscheidung herausgestellt. Da die Schweiz so viele tollen Ecken und Orte hat, konnte ich mich vor der Reise nicht auf eine fixe Route festlegen und habe die Flexibilität eines Camper-Vans sehr genossen.

Auch für die Strassen in der Schweiz, die abgesehen von den Autobahnen, meist enge, kurvige Bergstrassen sind, hat sich ein VW California als perfekte Lösung bewahrheitet, da er im Vergleich zu anderen Camper-Vans oder Wohnmobilen sehr kompakt ist. Auch Autozüge, die man oft als Alternative zu Pass-Straßen nehmen kann, sind mit dem VW Bulli kein Problem. Und wie froh war ich erst, dass mein VW California Beach von den CamperBoys mit Automatik ausgestattet war. Dies hat die kurvenreichen Fahrten durch die Schweiz sehr angenehm gestaltet.

Erfahrung mit VW California von Camperboys

Generell war ich sehr zufrieden mit dem VW California Beach der CamperBoys: Die Bullis sind immer die neuesten Modelle und kommen mit allem Equipment, das man so auf einem Camping-Trip braucht, wie eine komplette Küchenausstattung, sogar mit einem Bialetti-Espressokocher und Kaffeepulver, sowie einer kleinen Getränke- und Snackauswahl. Zudem kann man diverses weiteres Equipment für seinen Roadtrip dazu buchen, wie eine Hängematte, SUP, Fahrrad-Ständer, eine Camping-Toilette, und vieles mehr.

Alles in allem kann ich euch die CamperBoys sehr ans Herz legen und habe auch noch einen Rabattcode für euch. Mit „Ready5“ bekommt ihr 5% Rabatt auf eure erste Buchung (gültig bis 31.12.2021). Übrigens werden alle gefahrenen Kilometer der VW Busse mit Aufforstungsprojekten kompensiert – eine tolle Initiative! 

Erfahrung mit VW California von Camperboys

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag und die besten Wasserfälle und Gumpen zum Baden in der Schweiz gefallen? Egal ob ihr nur zu dem bekannten Piumogna-Wasserfall und den Pools in Lavertezzo fährt, oder auch die weniger bekannten Orte zum Baden, wie Ponte Brolla oder Osogna besucht, eines ist gewiss, ihr werdet eine tolle Zeit in einer der schönsten Ecken der Schweiz haben. Viel Spaß bei eurem Roadtrip!

Habe ich einen tollen Ort vergessen, dann schreib mir gerne in den Kommentaren!

Und nicht vergessen: einfach mal das Handy weglegen, losfahren und diese wunderschöne Welt erkunden 🙂 #neverstopexploring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.